Programm 2016

8:30 – 9:30 Registrierung

9:30 – 11:00 Enquete: Grenzen der Hilfsbereitschaft?

Analysen, Kontroversen und Praxen der Arbeit mit und von Geflüchteten

Moderation: Michaela Moser, FH St. Pölten

Begrüßung: Peter Pantuček-Eisenbacher, FH St. Pölten

Teil I: Ankommen

  • Tobias Mindler, Österreichissches Rotes Kreuz Burgenland
  • Bernhard Litschauer-Hofer, Arbeiter Samariter Bund
  • N.N. (Initiative Guarantee on Tomorrow)

Teil II: Unterkommen, Integration/Inklusion

  • Alexandra Gröller, Geschäftsführerin Evangelischer Flüchtlingsdienst
  • Christoph Planitzer, Land NÖ

Moderation: Michaela Moser

11:00 – 11:20 Kaffee

11:20 – 12:30 Brücken bauen – Offene Jugendarbeit und Jugendliche Geflüchtete

11.20 – 11.30 Begrüßungen
bOJA-bundesweites Netzwerk Offene Jugendarbeit und NÖJA-Niederösterreichische Arbeitsgemeinschaft Offene Jugendarbeit

11.30 – 12.00 Offene Jugendarbeit, Kinder und Jugendliche und junge Erwachsene mit Fluchterfahrung
Werner Prinzjakowitsch, Pädagogischer Bereichsleiter im Verein Wiener Jugendzentren, bOJA

12.00 – 12.30 Welcome.Zu.Flucht.
Johanna Berktold, Cem Kavakci, Offene Jugendarbeit Dornbirn (OJAD)

Weitere Informationen

12:30 – 13:00 Mittagspause

13:00 – 14:00 Posterpräsentationen, Networking

Studierende des Department Soziales stellen ihre Arbeiten vor. Außerdem präsentiert das Ilse Arlt Institut für Soziale Inklusionsforschung aktuelle Forschungsergebnisse.

14:00 – 15:30 Workshops I

  • Grenzen der Hilfsbereitschaft? Analysen, Kontroversen und Praxen der Arbeit mit und von Geflüchteten
  • Brücken bauen – Offene Jugendarbeit und Gemeinden
  • Berufsethisch informierte Entscheidungsfindung
  • Jugend(arbeit) auf dem Lande – Zur Bewältigung des Jugendlich-Seins in Römerland-Carnuntum
  • Sozialpädagogik an der FH St. Pölten, im Anschluss: Lesung „Aus dem Leben von Pippi Langstrumpf 2016 – Rollenvielfalt in der Sozialpädagogik”
  • Let’s organise! Organisieren wir uns!

Weitere Informationen

15:30 – 16:00 Kaffee

16:00 – 17:30 Workshops II

  • Älter werden in St. Pölten
  • Bridging Gaps: Brücken bauen – Verbindungen schaffen. Projekt des Karl Ritter von Ghega Instituts und Ilse Arlt Instituts der FH St. Pölten im Rahmen von Talente Regional
  • Arbeiten ohne Papiere, aber nicht ohne Rechte: Workshop für MultiplikatorInnen
  • Inklusion und ihre Entwicklung in den Niederlanden
  • Grenzen wahrnehmen – empathisch bleiben! Gewaltfreie Kommunikation als Werkzeug und Weg
  • Selbstverteidigungs- und Deeskalationstrainings als Ressource für Sozial- und Schulpädagogik

Weitere Informationen

Ausstellung: Jugend(arbeit) auf dem Lande

Zur Bewältigung des Jugendlich-Seins in Römerland-Carnuntum

Während des Social Work Science Days 2016 ist im Kleinen Festsaal ganztägig die Fotoausstellung „Jugend(arbeit) auf dem Lande – Zur Bewältigung des Jugendlich-Seins in Römerland-Carnuntum“ zu besichtigen.